Konzeption


Konzeption zur Berufsorientierung

Wir garantieren durch vielfältige Initiativen eine langfristige und intensive Vorbereitung unserer Schüler auf ihre Berufswahl. Dazu gehören:

  • Gruppengespräche und Einzelkonsultationen mit der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit
  • Elternabende zur Berufsorientierung

  • Besuche im Berufsinformationszentrum Pirna

  • 3 Elterngesprächsnachmittage pro Schuljahr mit Möglichkeiten der Berufsberatung

  • ein jährliches Forum Wirtschaft mit Vertretern regionaler Betriebe und Einrichtungen an der Schule

  • Kooperationsvereinbarung mit IMPRO (Unterstützung im Elternabend/Kl. 9)

  • Projekt „Werkstattschule“ in Zusammenarbeit mit der AWO

  • Betriebserkundungen im Rahmen des WTH-Unterrichts

  • Verbindung zum BSZ Pirna-Copitz über Herrn Volker Böhme

  • Aktuelle Aushänge zu Ausbildungsmöglichkeiten im Schulhaus

  • Beratungsmöglichkeit bei Frau Richter, Verantwortliche für Berufsorientierung an der Schule

  • fächerverbindender Unterricht in Klasse 9 zum Thema Berufsorientierung

  • ein 14-tägiges Betriebspraktikum in Kl. 9

  • Arbeit mit dem Berufswahlpass ab Klasse 7

  • Berufsorientierung im Unterricht der einzelnen Fächer